ASV Insheim
ASV Insheim

Vereinsgeschichte

Im Jahre 1969 kam von einigen Anglern der Gedanke auf , in Insheim einen Angelverein zu gründen. Man beriet, suchte Gelände und wurde schließlich fündig: Der Fischweiher sollte auf einer Gemeindewiese in der Nauweide (Farrenbruch) entstehen. Nach Rücksprache mit dem damaligen Bürgermeister, Herrn Würth, dem Gemeinderat und den Pächtern bekam man einen Teil dieser Wiese. Da nun im Dorf das Gespräch die Runde machte, dass ein Angelverein gegründet werden sollte, kamen noch etlich Interessenten hinzu. Anfang des Jahres 1970 wurde dann der Verein unter der Leitung von Bürgermeister Würth im Gasthaus Zum Löwen von 16 Personen gegründet. Der Bürgermeister wünschte dem Verein Glück und allzeit klares Wasser. So entstand der Name Angelverein klares Wasser Insheim.

Gründungsmitglieder waren:
Treiling Johannes, Selbig Hans, Treiling Max, Treiling Edmund, Metz Karl, Mühl Franz, Hilzendegen Klaus, Cavalar Georg, Hust Heinrich, Kopf Rudi, Hust Johannes, Kästl Emil, Sax Richard, Adam Ludwig, Merkel Manfred und Frey Gerhard.

Im Frühjahr 1970, nach Einholung der Genehmigung, erfolgte der erste Spatenstich. Der erste Weiher hatte die Maße 50X25 Meter und wurde von der Firma Ehmer aus Herxheim ausgebaggert. In den folgenden Wochen kam Schwerstarbeit auf die Mitglieder zu. Die ausgebaggerte Erde musste eingeebnet, Bäume gepflanzt und Gras eingesät werden. Als das Wasser im Weiher den richtigen Stand hatte, wurden ca. 2000-3000 Jungforellen eingesetzt. Das Geld für die Forellen stammte von einer Tanzveranstaltung, welche im Gasthaus Zum Löwen statt gefunden hatte. Durch den Getränkeverkauf am Fischweiher, die Abhaltung von Gartenfesten, sowie die Einnahme von Spenden, konnte zwei Jahre später der nächste Weiher in Angriff genommen werden. Die ausgebaggerte Erde konnte diesmal an eine Firma verkauft werden. Auf die gleiche Art und Weise entstand schließlich auch Weiher Nummer drei. Von einer Baufirma konnte eine Baubude erworben werden, die nach ihrer Reparatur am Fischweiher aufgestellt und zur ersten Fischerhütte wurde. Die Mitglieder hatten damit für geselliges Beisammensein ein Dach über dem Kopf. Um Wasser zu bekommen musste ein 22 Meter tiefer Brunnen gebohrt werden, außerdem musste der Verein eine WC- Anlage bauen. Nachdem all diese Arbeiten erledigt waren, dachte man daran das erste Fischerfest abzuhalten. Die Idee kam durch den Besuch von Fischerfesten z.B. im benachtbarten Elsaß, wo man nur staunen konnte über die vielen Angler. Das erste Fischerfest wurde postwendend in die Tat umgesetzt und zu einem riesigen Erfolg. In den folgenden Jahren hatte unser Forellenfischen einen guten Namen, so dass viele Mitglieder der umliegenden Vereine zu unseren Gästen gehörten. Leider musste das Forellenfischen eingestellt werden, weil Bundes- und Landesgesetze solche Veranstaltungen verboten.

1982 war unser Gewässer Austragungsort eines Vergleichkampfes zwischen der Jugendmannschaft von Rheinland Pfalz und der südafrikanischen Jugendnationalmannschaft. Nachdem der Verein wieder Mittel erwirtschaftet hatte, konnten durch Erdaushub die drei Weiher miteinander verbunden werden. Damit hatte der Verein ein zusammenhängendes Gewässer von ca. einem Hektar Fläche. Im Mittelpunkt des Jahre 1982 stand die 1200- Jahrfeier der Ortsgemeinde Insheim. Natürlich wollte sich auch der Angelverein an diesem Jubiläum beteiligen. In der Zeppelinstraße, im Anwesen Meyer, wurde ein Tabakschuppen für das große Ereignis hergerichtet. Die 1200-Jahrfeier wurde für den Angelverein zu einem riesigen Erfolg und brachte einige Mitglieder auf den Gedanken, eine richtige Fischerhütte zu bauen. Da jedoch auch Stimmen laut wurden, die gegen diesen Plan waren, wurde eine Versammlung einberufen, in der man sich schließlich auf den Bau einer neuen Fischerhütte einigte. Nach dem Genehmigungsverfahren begann im Jahre 1983 der Neubau der jetzigen Fischerhütte. Schon nach wenigen Monaten stand der Rohbau. Da auch der Innenausbau flott voran ging, konnte bereits 1984 die Einweihung gefeiert werden. Kurze Zeit später tauchte ein neues Problem auf. Für die eingebaute Fußbodenheizung brauchte man Strom. Im Frühjahr konnte dieses Problem durch die Verlegung eines 2000 Meter langen Erdkabels gelöst werden. Damit waren jedoch die Arbeiten noch nicht beendet. Ein Kinderspielplatz wurde gebaut, die Uferböschung des Weihers mit Leitplanken versehen und für die Fischerfeste ein Stahlrohrzelt erstellt.

Im Jahre 1993 gründete der Verein mit franzosischen Anglern eine Angelgemeinschaft und leistete somit einen wichtigen Beitrag zu deutsch-französischen Freundschaft. Im Spätjahr 1994 begann dann das nächte Großprojekt. Die Sanierung des Fischgewässers. Um die Fische zu hältern, musste auf der angrenzenden Wiese ein kleiner Weiher ausgebaggert werden. Nach dem Abfischen des Weiher und dem Umsetzen der Fische, begannen Schwimmbagger und Planierraupen Schlamm und Erdreich zu entfernen und auf einen benachbarten Viagra Femenina Acker zu pumpen. Nach Abschluss dieser Arbeiten im Sommer 1995 wurde die gesamte Anlage mit Gras eingesät. Ferner wurden zahlreiche Sträucher und Bäume gepflanzt.

Am 04.11.1995 konnte der Angelverein im Dorfgemeinschaftshaus Insheim mit einem Festbankett sein 25jähriges Jubiläum feiern 

ASV Insheim

Besucher: 386

pris på viagra i turkiet